Categories
Uncategorized

CYNIC: erste Single vom neuen Progressive Rock Album “Mythical Serpents”

Die Progressive Rock-Band CYNIC hat mit “Mythical Serpents” einen ersten Track ihres kommenden Albums “Ascension Codes” veröffentlicht. Es ist erst das vierte Album in der langen und bewegten – alleine 2020 sind mit Bassist Sean Malone und Drummer Sean Reinert zwei wichtige Teile der Band verstorben – Geschichte der US-amerikanischen Band aus Florida.

“Mythical Serpents” wurde von Warren Riker (u.a. für CATHEDRAL tätig) gemixt und von Andrew Mendelson gemastert. Erscheinen wird das Album am 26. November 2021 via Season of Mist. Das Cover-Artwork stammt von Martina Hoffmann.

CYNIC sind Paul Gitarrist und Sänger Masvidal, Keyboarder und Bassist Dave Mackay sowie Drummer Matt Lynch.

CYNIC “Mythical Serpents” Tracklist

1. Mu-54* (0:32)
2. The Winged Ones (5:08)
3. A’-va432 (0:28)
4. Elements and their Inhabitants (3:09)
5. Ha-144 (0:30)
6. Mythical Serpents (6:24) (Audio bei YouTube)
7. Sha48* (0:19)
8. 6th Dimensional Archetype (4:07)
9. DNA Activation Template (5:25)
10. Shar-216 (0:23)
11. Architects of Consciousness (6:20)
12. DA’z-a86.4 (0:34)
13. Aurora (4:34)
14. DU-*61.714285 (0:30)
15. In a Multiverse Where Atoms Sing (3:48)
16. A’jha108 (0:28)
17. Diamond Light Body (5:43)
18. Ec-ka72 (0:47)

Categories
Uncategorized

CUTTERRED FLESH: neues Brutal Death Metal Album “Sharing is Caring” aus Tschechien

Mit “Sharing is Caring” wird in einigen Wochen das neue Album der Brutal Death Metal-Band CUTTERRED FLESH erscheinen. Es ist das fünfte Album der tschechischen Band, die seit zwanzig Jahren aktiv ist.

“Sharing is Caring” wurde mit einem Cover-Artwork von Pär Olofsson (u.a. für UNLEASHED tätig) ausgestattet und wird am 3. Dezember 2021 via Transcending Obscurity Records erscheinen. Vorab gibt es die Tracks “Black Aurora” und “Where Only Old Flesh Stinks” zu hören.

CUTTERRED FLESH sind Sänger Jiri Krs (PANDEMIA), die Gitarristen Vitali Novak (PANDEMIA) und David Krombholz, Bassist Zdenek Hnizdil sowie Drummer Frantisek Drazdansky.

CUTTERRED FLESH “Sharing is Caring” Tracklist

1. Vibrio Vulnificus
2. Black Aurora (Video bei YouTube)
3. Where Only Old Flesh Stinks (Audio bei YouTube)
4. Good Boy – Romantic Relationship With Necrotic Tissue (ft. Von Young of LIVIDITY)
5. The Mystery Of The Black Hen
6. Amused By The Tenacity Of A Dying Whore
7. Knife Is Not The Enemy
8. My Favourite Bodybag
9. Progressive Body Adjustment (Bonus)

Categories
Uncategorized

MULLA: neues Black Metal Album “جن” aus dem Irak

Mit “جن” wird in einigen Wochen das neue Album der Black Metal-Band MULLA erscheinen. Es ist nach “مَوْلَى” und “لماذا لا ترى ذلك” das dritte Album der Band aus dem Irak, deren Mitglieder aus politischen Gründen anonym bleiben wollen.

“جن”, das übersetzt “Genie” bedeutet, ist digital bereits im Juli 2021 erschienen, wird aber via Subsound Records am 15. Oktober 2021 auch in physischer Form erscheinen.

MULLA “جن” (Stream bei Bandcamp)

MULLA “جن” Tracklist

أحلم الجني .01
الهمس من الرمال .02

Categories
Uncategorized

VELVET CHAINS: zweite Single vom neuen Grunge / Hard Rock Album “Icarus”

Die Grunge / Hard Rock-Band VELVET CHAINS hat mit “Strangelove” eine zweite Single ihres kommenden Albums “Icarus” veröffentlicht. “Es geht um eine einzigartige Anziehung / Liebe, die niemals funktionieren würde, weil sie an Besessenheit grenzt”, erklärt Bassist Nils Goldschmidt.

Ende Juli 2021 ist mit “Tattooed” die erste Vorabsingle als Video-Clip erschienen. Als Gast ist hier Richard Fortus (GUNS N´ ROSES) mit von der Partie.

“Icarus” ist das erste Album der internationalen Band aus Las Vegas und wurde gemeinsam mit Greg Williamson aufgenommen und von Tristan Hardin (u.a. für HELLYEAH tätig) gemixt und gemastert. Erscheinen wird das Album am 24. September 2021 via FYPM Music.

VELVET CHAINS sind Sänger und Gitarrist Jerry Quinlan, Drummerin Noelle Schertzer, Gitarrist Laurent Cassiano und Bassist Nils Goldschmidt.

VELVET CHAINS “Icarus” Tracklist

1. Before We Shine
2. Burning City
3. Tattooed (Video bei YouTube)
4. Pass The Disease
5. Wasted
6. Strangelove (Audio bei Spotify)
7. Flexing
8. Sex Slave
9. Teenage Stoner
10. Gone

Categories
Uncategorized

DEMONIC TEMPLE: kündigen neues Black Metal Album “Through the Stars into the Abyss” an

Die Black Metal-Band DEMONIC TEMPLE hat mit “Through the Stars into the Abyss” ein neues Album angekündigt. Es ist nach “Chalice of Nectar Darkness” (2017) und “Incrementum” (2018) das dritte Album der Polen.

“Through the Stars into the Abyss” wird am 11. November 2021 via Putrid Cult und Dark Horizon erscheinen. Vorab gibt es den Track “Night of Everlasting Fire” zu hören.

DEMONIC TEMPLE “Through the Stars into the Abyss” Tracklist

1. Nox / Intro
2. Through the Stars into the Abyss
3. Night of Everlasting Fire (Audio bei YouTube)
4. Secret Temple of Invisible Light
5. Proclaiming the Truth of the Other Side

Categories
Uncategorized

[News] Brainstorm – Neues Album „Wall Of Skulls“ veröffentlicht

BRAINSTORM haben am 17.09. mit “Wall Of Skulls” den Nachfolger von “Midnight Ghost” veröffentlicht.

Der Beitrag Brainstorm – Neues Album „Wall Of Skulls“ veröffentlicht erschien zuerst auf metal.de.

Categories
Uncategorized

[News] Klabautamann – ‚Conflicted‘ Premiere und Vinyl-Crowdfunding

KLABAUTAMANN zeigen uns ihr neues Video zum Song ‘Conflicted’ und starten zudem eine Vinyl-Crowdfunding Kampagne.

Der Beitrag Klabautamann – ‚Conflicted‘ Premiere und Vinyl-Crowdfunding erschien zuerst auf metal.de.

Categories
Uncategorized

[Tour] Comeback Kid – Europatour 2022

mit BE WELL, DEVIL IN ME, SCOWL

Der Beitrag Comeback Kid – Europatour 2022 erschien zuerst auf metal.de.

Categories
Uncategorized

[Tour] Eisbrecher – Tour 2022

Neue Termine, Tour verschoben von 2020 und 2021.

Der Beitrag Eisbrecher – Tour 2022 erschien zuerst auf metal.de.

Categories
Uncategorized

[Review] LLNN – Unmaker

LLNN beweisen auf “Unmaker” Hände aus Stahl. Zusätzlich gibt’s Filmsoundtrackästhetik oben drauf. Ob das auch für ein tolles Album reicht, klärt die Review.

Der Beitrag LLNN – Unmaker erschien zuerst auf metal.de.