Categories
Uncategorized

YES: neues Album “The Quest” im Oktober 2021

Die Progressive Rock-Band YES hat mit “The Quest” ein neues Studioalbum angekündigt. Produziert wurde das Album von Steve Howe, das Artwork gestaltete Roger Dean. Die erste Single “The Ice Bridge” kann man sich schon jetzt bei YouTube anhören.

“The Quest” erscheint am 1. Oktober 2021 via InsideOut Music in diversen Formaten:

  • digital
  • Doppel-CD im Digipak
  • Doppel-CD + BluRay im Artbook
  • Doppel-LP+Doppel-CD
  • Limited Deluxe Box-Set (2LP, 2CD+BluRay Digipak inkl. 5.1 Mix und Backing Tracks, 36-seitiges Booklet, Pin, Poster, Slipmat, handnummeriertes Zertifikat)

YES “The Quest” Tracklist

Disc 1

  1. The Ice Bridge (Audio bei YouTube
  2. Dare To Know
  3. Minus The Man
  4. Leave Well Alone
  5. The Western Edge
  6. Future Memories
  7. Music To My Ears
  8. A Living Island

Disc 2

  1. Sister Sleeping Soul
  2. Mystery Tour
  3. Damaged World
Categories
Uncategorized

KRYPTOS: neues Heavy Metal-Album “Force Of Danger” im Oktober 2021

Die Heavy Metal-Band KRYPTOS veröffentlich am 1. Oktober 2021 ihr neues Album “Force Of Danger” via AFM Records. Es ist die erste Veröffentlichung seit der letzten Platte “Afterburner” aus dem Jahr 2019.

Vorab reinhören kann man in die Single “Raging Steel” bei YouTube.

KRYPTOS “Force Of Danger” Tracklist

01. Raging Steel (Video bei YouTube)
02. Hot Wired
03. Dawnbreakers
04. Thunderchild
05. Nighthawk
06. Omega Point
07. Force Of Danger
08. Shadowmancer

Categories
Uncategorized

DARK SKY BURIAL: Shane Embury bringt ein neues Ambient-Album raus

Das Dark Ambient/Electro-Projekt  DARK SKY BURIAL hat ein weiteres Album angekündigt:  “Vincit Qui Se Vincit” erscheint über Extrinsic Recordings, ein VÖ-Termin gibt es allerdings noch nicht.

Hinter DARK SKY BURIAL und dem Label steckt  Shane Embury (NAPALM DEATH, TRONOS, LOCK UP, VENOMOUS CONCEPT, BRUJERIA, MEATHOOK SEED, UNSEEN TERROR).

Mit einem Video zu “Beware Your Subconcious Destroyer” hat Shane Embury jetzt den ersten Song der neuen Platte im Netz geteilt.

“Vincit Qui Se Vincit” ist das dritte Album einer vierteiligen Reihe, die Vorgänger-Alben “De Omnibus Dubitandum Est” und “Quod Me Nutrit Me Destruit” kann man unter anderem auf  darkskyburial.bandcamp.com anhören und bestellen.

am 12. September 2021 feiern DARK SKY BURIAL ihre Live-Premiere im Londonder Underworld, das Konzert wird auch als Stream übertragen.

Categories
Uncategorized

BORN OF OSIRIS: Angel Or Alien

Metalcore im Jahr 2021 Starterkit

☒ druckvolle Produktion
☒ transparenter Mix
☒ brachiale Screams
☒ markige Breakdowns
☒ eingängige Refrains
☒ technische Riffs
☒ dosierter Klargesang
☒ catchy Melodien
☒ flächiger Synthesizer-Einsatz
☒ Djent-Riffing

Auf dem Papier ist „Angel or Alien“ faktisch der Archetyp des modernen bzw. progressiven Metalcore. Sogar vor Saxofon-Samples schrecken BORN OF OSIRIS nicht zurück und verpassen so dem starken Opener „Poster Child“ und dem Abschluss „Shadowmourne“ eine zusätzliche Ladung Charakter.

An Abwechslung mangelt es dem Album ohnehin nicht: „Echobreather“ sorgt mit seinem klar gesungenen Refrain für das genreübliche Hitpotenzial, der Titelsong verleiht seiner poppigen Struktur dank verspielter Leadgitarren Tiefe, „Lost Souls“ fischt mit seinen Keyboards zum Auftakt kurzzeitig im Industrial und „Crossface“ durchbricht den Flow der Platte gezielt durch seine markanten Djent-Riffs.

BORN OF OSIRIS haben offenbar an alles gedacht

Zuvor gab es da schon in „White Nile“ den Kahlschlag im Moshpit, während „Oathbreaker“ zwischen futuristischen Synths und spannender Gitarrenarbeit die richtige Balance aus Härte und Zugänglichkeit findet. Diese Beobachtung können wir eigentlich auf das ganze Album anwenden, egal ob das Gitarrenduo McKinney/Rossi dezente IN FLAMES– und DARK TRANQUILLITY-Referenzen einfließen lässt oder die Vocals im Spannungsfeld von Death-Growls und Fry-Screams mit Dynamik punkten.

Spätestens wenn die Tech Death-Nummer „You Are The Narrative“ sowie das brutale „In For The Kill“ mit rhythmischen Spielereien locken, dürfte klar sein, dass BORN OF OSIRIS auf ihrer neuen Platte offenbar wirklich an alles gedacht haben. Und tatsächlich gibt es auf dem Papier nur wenig anzukreiden: „Angel Or Alien“ ist eine Blaupause für den Metalcore im Jahr 2021, der anfangs allerdings etwas einschüchternd wirken kann und sich dann nicht immer deutlich genug von etablierten Konventionen emanzipiert. 14 Songs bei 55 Minuten verspricht die Vollbedienung, die wir letzten Endes auch bekommen – auch wenn uns eine etwas kompaktere Scheibe am Ende des Tages vermutlich nicht weniger gefordert hätte.

Veröffentlichungstermin: 2.7.2021

Spielzeit: 55:12

Line-Up

Ronnie Canizario – Vocals
Lee McKinney – Guitars
Nick Rossi – Bass, Guitars
Joe Buras – Keyboards, Synthesizers, Vocals
Cameron Losch – Drums

Label: Sumerian Records

Homepage: http://bornofosiris.com/
Facebook: https://www.facebook.com/bornofosiris

BORN OF OSIRIS “Angel Or Alien” Tracklist

01. Poster Child (Video bei YouTube)
02. White Nile (Video bei YouTube)
03. Angel Or Alien (Video bei YouTube)
04. Waves
05. Oathbreaker
06. Threat Of Your Presence
07. Love Story
08. Crossface
09. Echobreather
10. Lost Souls
11. In For The Kill
12. You Are The Narrative
13. Truth And Denial
14. Shadowmourne

Categories
Uncategorized

BASTARÐUR: neues Album “Satan’s Loss Of Son” im Oktober 2021

BASTARÐUR ist der Name des Crust Punk-Projekts von Aðalbjörn “Addi” Tryggvason (SÓLSTAFIR) und Birgir Jónsson, das jetzt einen Vertrag mit Season of Mist abgeschlossen hat. Das Debütalbum “Satan’s Loss Of Son” erscheint am 29. Oktober 2021.

Reinhören kann man vorab in den Song “Viral Tumor” bei YouTube.

BASTARÐUR “Satan’s Loss Of Son” Tracklist

  1. Viral Tumor (Audio bei YouTube)
  2. Neonlight Blitzkrieg
  3. Satan’s Loss of Son
  4. Burn
  5. The Whispering Beast
  6. Black Flag Fools
  7. Afturhalds Kommatittir
  8. Rise Up
Categories
Uncategorized

THE GHOST INSIDE: Video zum neuen Live-Album “Rise From The Ashes: Live At The Shrine”

Die Metalcore-Band THE GHOST INSIDE hat mit “Avalanche” einen Clip ihres neuen Live-Albums “Rise From The Ashes: Live At The Shrine” online gestellt. Aufgezeichnet wurde das Konzert am 13. Juli 2019 in Los Angeles. Es war die erste Show der Formation seit ihrem schweren Busunfall, bei dem u.a. Drummer Andrew Tkaczyk ein Bein verlor. Den Mix von “Rise From The Ashes: Live At The Shrine” übernahm Romesh Dodangoda.

“Rise From The Ashes” ist seit 30. Juli 2021 digital erhältlich. Die CD- bzw. Vinyl-Fassung des Albums erscheint am 18. Januar 2022 via Epitaph Records.

THE GHOST INSIDE “Rise From The Ashes: Live At The Shrine” Tracklist

  1. Intro
  2. Avalanche (Mitschnitt bei YouTube)
  3. Unspoken
  4. The Great Unknown
  5. Dear Youth (Day 52)
  6. Out of Control
  7. Outlive
  8. Greater Distance
  9. Between the Lines
  10. Phoenix Flame
  11. Thirty Three
  12. Mercy
  13. Shiner
  14. Dark Horse
  15. The Other Half
  16. Chrono
  17. Move Me
  18. White Light
  19. Faith or Forgiveness
  20. Engine .45
Categories
Uncategorized

DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit DESCENDENTS, DREAM THEATER, YNGWIE MALMSTEEN

Viel Ausbeute gibt es für den Rock und Metal dieses Mal nicht: Die Punk-Veteranen DESCENDENTS knacken mit “9th & Walnut” immerhin die Top 20, bleiben damit aber hinter dem Erfolg des Comeback-Albums “Hypercaffium Spazzinate” (2016, #8) zurück. Ansonsten war es das eigentlich fast schon: Nur DREAM THEATER haben mit dem nächsten Teil ihrer “Lost Not Forgotten Archives” einige Anhänger überzeugen können: “A Dramatic Tour of Events – Select Board Mixes” schafft es auf die 25. Abseits einiger Wiedereinstiege bleibt dann nur noch YNGWIE MALMSTEEN, dessen “Parabellum” die rote Laterne hochhält (#100).

Der Ausblick auf kommende Woche

Auch diese Woche ist vergleichsweise arm an Neuerscheinungen. DEE SNIDER meldet sich mit “Leave A Scar” zurück und von GEEZER BUTLER gibt es das Box-Set “Manipulations of the Mind – The Complete Collection”. Außerdem neu im Handel ist “Celestial Blues” von KING WOMAN, “Universe Of Dreams & Hidden Tracks” von INGA RUMPF sowie die Live-CD “20 Years Of Gloom, Beauty and Despair – Live in Helsinki” aus dem Hause SWALLOW THE SUN. AXEL RUDI PELL schickt “Diamonds Unlocked II” ins Rennen, Metalcore gibt es von THE GHOST INSIDE mit “Rise From The Ashes: Live At The Shrine” im Live-Format und PRAISE THE PLAGUE haben “The Obsidian Gate” herausgebracht.

Die Neueinstiege vom 30. Juli 2021

Top 20
12. DESCENDENTS: “9th & Walnut”

Top 40
25. DREAM THEATER: “Lost Not Forgotten Archives: A Dramatic Tour of Events – Select Board Mixes”

Top 50 und weitere
51. LINDEMANN: “F&M” (WE)
82. METALLICA: “S&M2” (WE)
92. PINK FLOYD: “The Dark Side Of The Moon” (WE)
99. PINK FLOYD: “The Wall” (WE)
100. YNGWIE MALMSTEEN: “Parabellum

Quelle: mtv.de

Categories
Uncategorized

SPACE OF VARIATIONS: neuer Song “ULTRABEAT”

Die ukrainische Metalcore-Band SPACE OF VARIATIONS hat mit “ULTRABEAT” eine neue Single samt Musikvideo veröffentlicht. Der Track folgt auf die EP “XXXXX” (2020) und kommt mit einem Rap-Feature von ALYONA ALYONA.

“ULTRABEAT” ist gleichzeitig der erste Vorgeschmack auf das neue Full-Length-Album, an dem die Formation gerade arbeitet. Weitere Details hierzu stehen derzeit noch aus.

Fotogalerie: SPACE OF VARIATIONS am 16. Dezember 2019 im Backstage Werk in München

Categories
Uncategorized

MARATHONMANN: neuer Song “In einer kleinen Stadt”

Die Punk Rock-Band MARATHONMANN hat eine neue Split-Single mit dem Titel “In einer kleinen Stadt” veröffentlicht. Neben dem Titeltrack enthält die Digital-Single eine besondere Cover-Version von “Flashback”, für die CASINO BLACKOUT verantwortlich zeichnet.

Zuletzt hatten MARATHONMANN das Akustik-Live-Album “Alles Auf Null” (2021) veröffentlicht. Wir waren auf der zugehörigen Tour live vor Ort:
Konzertbericht bei vampster: MARATHONMANN, RAUM/27 am 1. Juli 2021 im Backstage Werk, München

MARATHONMANN “In einer kleinen Stadt” Tracklist

  1. In einer kleinen Stadt (Audio bei YouTube)
  2. Flashback (Cover von CASINO BLACKOUT) (Audio bei Youtube)

Fotogalerie: MARATHONMANN – Backstage Werk, München – 01.07.2021

Categories
Uncategorized

ANGELS AND AIRWAVES: neues Album “Lifeforms” im September 2021

ANGELS AND AIRWAVES, die Band um Tom DeLonge (ex-BLINK-182) hat ein neues Album mit dem Titel “Lifeforms” angekündigt. Vorab reinhören kann man jetzt auch in den Song “Losing My Mind” bei YouTube.

Zuvor hatte die Band bereits ein Musikvideo zu “Euphoria“, einen Clip zu “Kiss & Tell” sowie ein Visualizer-Video zu “Restless Souls” geteilt.

“Lifeforms” erscheint am 24. September 2021 via Rise Records.

ANGELS AND AIRWAVES “Lifeforms” Tracklist

1. Timebomb
2. Euphoria (Video bei YouTube)
3. Spellbound
4. No More Guns
5. Losing My Mind (Video bei YouTube)
6. Automatic
7. Restless Souls (Visualizer bei YouTube)
8. Rebel Girl
9. A Fire in a Nameless Town
10. Kiss & Tell (Video bei YouTube)