Categories
Uncategorized

[Review] Versengold – Was Kost Die Welt

Kaum eine Band bearbeitete die pandemiekonformen Bühnen derart stark wie die Bremer Folk-Band VERSENGOLD. Ob Autokino-Konzert, Sitzplatzkonzerte oder Streaming: VERSENGOLD bespielte alle Live-Formate und die Eindrücke dazu schildert uns Frontman Malte Hoyer im Interview. Neben den Live-Konzerten wurde ein neues Werk kreiert. „Was Kost Die Welt“ ist der Nachfolger vom erfolgreichen Album „Nordlicht“, welches seit […]

Der Beitrag Versengold – Was Kost Die Welt erschien zuerst auf metal.de.

Categories
Uncategorized

[Review] Sarcasm – Stellar Stream Obscured

SARCASM sind wieder da! Seit ihrer Reunion 2015 haben die einstigen Demo-Deather – immerhin sechs urwüchsig-rödelige Tapes zwischen 1992 und 1994 – bereits drei Alben veröffentlicht und legen nun mit “Stellar Stream Obscured” Longplayer Nummer vier nach. Dabei hat sich die Band aus Uppsala vom reinen Death Metal zu einer melodischen Black-Death-Melange verändert, die vor […]

Der Beitrag Sarcasm – Stellar Stream Obscured erschien zuerst auf metal.de.

Categories
Uncategorized

[News] Uriah Heep – Mammut-Tour zum 50-Jährigen

Dabei machen die Rock-Urgesteine ein paar Abstecher, um auch in Deutschland ihr Jubiläum gebührend zu feiern.

Der Beitrag Uriah Heep – Mammut-Tour zum 50-Jährigen erschien zuerst auf metal.de.

Categories
Uncategorized

[News] Midnight – Details zum neuen Album „Let There Be Witchery“

Athenar gibt erste Infos zum neuen Werk.

Der Beitrag Midnight – Details zum neuen Album „Let There Be Witchery“ erschien zuerst auf metal.de.

Categories
Uncategorized

[Review] Ramihrdus – The Sorrow Of The Evergreens

Beim Hören kommen einem unweigerlich Szenen wie aus einem Film in den Sinn. Szenen von Menschen, die abgehängt von jeglicher Zivilisation ihr eigenes, tristes Leben führen.

Der Beitrag Ramihrdus – The Sorrow Of The Evergreens erschien zuerst auf metal.de.

Categories
Uncategorized

[News] Pensées Nocturnes – Premiere des Albums „Douce Fange“ im Stream

PENSÉES NOCTURNES bringen morgen ihr neues Album “Douce Fange” raus. Bei uns könnt ihr es bereits heute in voller Länge probehören.

Der Beitrag Pensées Nocturnes – Premiere des Albums „Douce Fange“ im Stream erschien zuerst auf metal.de.

Categories
Uncategorized

[News] Hammerfall – Neue Single mit King Diamond

Für “Venerate Me” konnten sich die Schweden königliche Unterstützung in Form von KING DIAMOND sichern.

Der Beitrag Hammerfall – Neue Single mit King Diamond erschien zuerst auf metal.de.

Categories
Uncategorized

MIDNIGHT: neues Album “Let There Be Witchery”, erste Single “Szex Witchery”

Am 4. März 2022 bringt MIDNIGHT das fünftes Album “Let There Be Witchery” via Metal Blade Records raus.  Reinhören kann man schon jetzt – die erste Single “Szex Witchery” wurde heute veröffentlicht.

Der Titel ist eine Kombination aus den Songtiteln “Let There Be Sodomy” und “Szex Witchery”, wobei  MIDNIGHT-Mastermind Athenar die Tradition der Verwendung von sechs Silben beibehalten wollen.

Textlich ist die Platte “ungefilterte, wilde Animalität”, und je tiefer der Hörer eintaucht, desto schmutziger wird er, und genau so soll es sein. Für die Aufnahmen kehrte Athenar in die Mercenary Studios in Cleveland, OH, zurück und arbeiteten mit Produzent Noah Buchanan zusammen, der es ihm leicht macht, sich auszutoben und Krach zu machen, indem er wieder einmal alle Instrumente selbst einspielte, obwohl er eine Live-Band hatte, die einspringen und aushelfen konnte. “Es geht immer noch nur um mich und mein schief gelaufenes Wissenschaftsprojekt. Mir ist klar, dass ich musikalisch gehandicapt bin, aber das hat auch seinen Reiz.”

MIDNIGHT “Let There Be Witchery”  Tracklist

01. Telepathic Nightmare
02. Frothing Foulness
03. In Sinful Secrecy
04. Nocturnal Molestation
05. More Torment
06. Let There Be Sodomy
07. Devil Virgin
08. Snake Obsession
09. Villainy Wretched Villainy
10. Szex Witchery (Audio bei YouTube)

Categories
Uncategorized

CALIBAN: neues Album “Dystopia”, neue Single “Ascent Of The Blessed”

Das Konzept einer Nahtod-Erfahrung hat CALIBAN-Sänger Andreas Dörner zum Song “Ascent Of The Blessed” inspiriert – der Song ist die erste Single vom neuen Album, CALIBAN haben heute ein Video zu “Ascent Of The Blessed” veröffentlicht.

“Dieser Song ist inspiriert von meiner Vorstellung einer Nahtoderfahrung und der Frage nach meinem Leben. Es geht um die Frage, ob man ein guter oder ein böser Mensch ist.”(CALIBAN-Sänger Andreas Dörner über die neue Single)

Der Titel des neuen Album ist “Dystopia”, wann es erscheinen soll, ist noch nicht bekannt. Produziert haben “Dystopia” Benjamin Richter, CALIBAN-Gitarrist Marc Görtz und Callan Orr. Das Coverartwork kommt von Season Zero.

Categories
Uncategorized

NAILED TO OBSCURITY: neue Single “Liquid Mourning”

NAILED TO OBSCURITY stellen einen neuen Song vor und haben ein Video zu “Liquid Mourning” geteilt – die Band selbst bezeichnet den Track als ihren “bisher wohl eingängigsten und intensivsten Song”.

Sänger Raimund Ennenga erklärt, worum es in “Liquid Mourning” geht:

“Man kann den Zustand der Trauer häufig nur schwer hinter sich lassen, aber eine gequälte Seele ist sehr zerbrechlich und muss darauf achten, dass die Lava aus Kummer nicht zu Obsidian aushärtet. In „Liquid Mourning“ verliert sich ein Geist im Schmerz und wird dabei immer weiter eingeengt von einem brüchigen Sarg, als die flüssige Trauer scheinbar immer mehr erstarrt und hart wird…”

Gitarrisz Jan-Ole Lamberti berschreibt, was sich bei NAILED TO OBSCURITY verändert hat:

“Als wir kurz nach Beginn der Pandemie mit dem Songwriting begannen, war von Anfang an klar, dass wir einige Dinge etwas anders angehen wollten. Die besonders tief gestimmten Gitarren, die Streicher am Ende des Songs und die gesamte Produktion bzw. der Sound im Allgemeinen, sind nur einige Beispiele dafür, die in ‘Liquid Mourning’ – unserem bisher wohl eingängigsten und intensivsten Song – zu hören sind. Play it loud and enjoy!”

NAILED TO OBSCURITY sind:
Raimund Ennenga | Gesang
Jan-Ole Lamberti | Gitarre
Volker Dieken | Gitarre
Carsten Schorn | Bass
Jann Hillrichs | Schlagzeug

 

NAILED TO OBSCURITY – “Renegades”-Tour, Backstage Werk, München, 31.01.2020 – Bilder